Alles was Sie über das 3D-Drucken

wissen müssen.

Ein komplexes Verfahren.

Wir machen es einfach!

3D-Drucken ist ein vielschichtiger Prozess, basierend auf duzenden Parametern.

Keine Sorge, darum kümmern wir uns!

 

Sie haben dennoch die Möglichkeit, zwischen bestimmten Grundeigenschaften  zu wählen, um das gewünschte Modell an Ihre Bedürfnisse anzupassen.

Mehr Informationen zu unseren Druckverfahren:

 

FFF-Druckverfahren

Fused filament fabrication

Bei diesem Druckverfahren wird ein Kunststofffaden (Filament) durch hohe Temperatur verflüssigt und Schichtweise übereinander gelegt. Ein Modell kann hierbei aus mehreren hundert Schichten bestehen.

Vorteil dieser Fertigungsmethode ist, dass die Modelle eine hohe Festigkeit aufweisen und eine moderate Größe haben können.

Die wichtigsten Parameter haben wir hier für Sie aufgelistet:

Schichthöhe

Die Schichthöhe bestimmt grundsätzlich die Genauigkeit des Drucks. Bestimmt aber auch die Druckdauer.

Wir bieten eine Auflösung von

0,05mm bis 0,3mm an.

Wandstärke

Die Wandstärke gibt an, wie viele Schichten die Außenwand des Modells hat.

Je mehr Schichten, desto stabiler und opaker das Model.

Dateiformat

Folgende Dateiformate werden zum Drucken unterstützt:

STL | 3MF | OBJ | AMF

Alle anderen Dateitypen, wie z.B. Punktwolken müssen umgewandelt werden.

Infill

Die Fülldichte gibt an wie viel Prozent des Innenraumes eines Modells gefüllt wird.

Geringes Infill verkürzt die Druckzeit und spart Material. 

Mehr Infill erhöht die Formbeständigkeit des Modells.

Material

Wir bieten eine Vielzahl an Kunststoffen an, um Ihren Bedürfnissen gerecht zu werden. Einige davon sind zum Beispiel PLA, PETG, ABS, FLEX.

(Unter gewissen Vorraussetzungen sind bis zu 5 Farben in einem Druck möglich)

Druckvolumen

Unser größtes Druckvolumen beträgt:

Breite: 250mm

Tiefe: 210mm

Höhe: 210mm

Bei größeren Objekten ist es unter unter Umständen auch möglich das Modell zu stückeln.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Seite Leistungen.

 

SLA-Druckverfahren

Stereolithografie

Hierbei wird flüssiges Harz in einer Schale durch ein spezielles UV-Display bestrahlt. Dadurch härtet das Harz an den gewünschten Stellen aus und es entsteht Schicht für Schicht ein Modell. Nach dem eigentlichen Druck erfolgt noch ein spezieller Wasch- und Aushärtungsprozess der Teile.

Vorteil dieses Druckverfahrens ist eine extrem hohe Präzision und Hitzebeständigkeit.

Zudem eignet es sich hervorragend für wiederverwendbare Gussformen.

Die wichtigsten Parameter haben wir hier für Sie aufgelistet:

Schichthöhe

Auch bei SLA-Drucks bestimmt die Schichthöhe die Genauigkeit des Modells. 

Hier ist jedoch eine Auflösung von

0,025mm bis 0,1mm möglich.

Druckvolumen

Das Druckvolumen unserer SLA-Drucker beträgt:

Breite: 120mm

Tiefe: 68mm

Höhe: 150mm

Beachten sie, dass Modelle grundsätzlich diagonal gedruckt werden.

Material

Bei SLA-Drucks haben sie folgende Materialien zur Auswahl:

- Tough (ABS, o.ä.)

- Casting

(optimal für Gussformen)

- Flexibel

Farben können frei gewählt werden.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Seite Leistungen.

Je nach Anwendungsbereich der gewünschten Modelle variieren die oben genannten Einstellungen.

Selbstverständlich passen wir diese Einstellungen genau an Ihre Bedürfnisse an.

Logo Redesign Schrift.png

(00)43 678 1267947

Flurgasse 1a

A - 8101, Gratkorn

©2020 Personal Printing